vor 3 Wochen
77 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Die Sieger des JRE Patisserie Wettbewerbs 2017!
0 0

Die Sieger des JRE Patisserie Wettbewerbs 2017!

11. April 2017 von Gastronomie Veranstaltungen
JRE

Birgit Stefanie Wieland mit ihrem Auszubildenden Alexander Gasslbauer (Quelle: JRE)

Patisserie Wettbewerb 2017 –  AND THE WINNER IS LOVELY SOFT, GREEN AND PINK!

 

JRE

Quelle: JRE

Freudestrahlend setzte sich Birgit Stefanie Wieland mit ihrem Auszubildenden Alexander Gasslbauer ins Siegerauto – einem DS3, den sie nun ein Jahr lang kostenfrei fahren darf. Gemeinsam kreierten die Beiden das beste Dessert beim diesjährigen Patisserie Wettbewerb der Jeunes Restaurateurs (JRE) im Kölner Schokoladenmuseum. Mit ihrer Komposition aus weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer überzeugten die Patissiers aus dem Restaurant „Storstad“ in Regensburg die Jury und erzielten die höchste Punktzahl aller Teilnehmer. Zum zweiten Mal verpasste Matthias Jakait – unterstützt von Janis Bauer – vom „Auberge de Temple“ in Johannesberg (Dreierlei von der Original Beans Schokolade, erfrischendem Pommery Champagner und Frühjahrs Aromen) den Sieg beim Wettbewerb im Schokoladenmuseum. Im Vorjahr hatte er ebenfalls den zweiten Platz belegt. Dritte wurden Maximilian Schocke und Felix Breil vom Restaurant Friedrich Wilhelm im Relais & Chateaux Hotel Bayerisches Haus in Potsdam (Edelweiß und Virunga mit Springtime Rosè, Rhabarber und Sauerklee).

„Alle Dessertkreationen zeugten von einer sehr hohen Qualität. Die Entscheidung war deshalb sehr eng. Kein Wunder – immerhin arbeiten sämtliche Teilnehmer in einigen der hochklassigsten Küchen Europas. Die Sieger haben ein außergewöhnliches und hervorragend abgestimmtes Dessert serviert und wurden zurecht mit Bestnoten belohnt“, urteilte Jurypräsident Bernd Siefert – als Weltkonditor des Jahres 2015 ein absoluter Experte in Sachen Desserts. Insgesamt gingen in diesem Jahr 12 Teams aus JRE-Betrieben in Deutschland, Österreich und den Niederlanden an den Start. Aus Köln war Jasmin Krause mit dem Auszubildenden Michael Abels vom Restaurant „Maximilian Lorenz im L’escalier“ dabei.

Um die Teilnehmer zu Höchstleistungen zu animieren, stellten die JRE sie ein weiteres Mal vor eine besondere Herausforderung: Innerhalb von 120 Minuten sollte eine moderne Süßspeise entstehen, in deren Rezeptur sowohl der Champagner Pommery Springtime Rosé als auch Original Beans Schokolade eingebunden werden musste oder mit diesen Bestandteilen harmonieren sollte. Jedes Dessert sollte zudem eine warme und eine kalte Komponente enthalten. Weitere Bedingung: In jedem Zweier-Team musste eine Auszubildende oder ein Auszubildender als Assistent mitarbeiten. „Das gemeinsame Kochen fördert nicht nur den Teamgeist, beim Experimentieren und Fachsimpeln lernen die Mitarbeiter, Ideen und Inspirationen miteinander zu teilen. Das möchten wir auch unseren jungen Mitarbeitern und Auszubildenden vermitteln“, erklärt JRE-Präsident Alexander Dressel.

Um die Begeisterung für die Kochkunst weiterzugeben, luden die Jeunes Restaurateurs erstmals die Oberstufenklassen der Ausbildungsgänge Koch/Köchin sowie Konditor/Konditorin aus dem Berufskolleg in Köln-Ehrenfeld sowie die Meisterklasse aus der Konditoren-Meisterschule der Handwerkskammer Köln als Gäste zum Patisserie-Wettbewerb ein. Neben einer Führung durch das Schokoladenmuseum und einer Dessertpräsentation von Sternekoch Oliver Röder von Landlust Burg Flamersheim erlebten die Besucher den Wettbewerb hautnah mit – von der Zubereitung der Desserts bis zur Präsentation vor der Fachjury, die mit Bernd Siefert, Ewald Knauf (Leiter der Konditoren-Meisterschule), Carsten Henn (Food-Journalist), Wolfgang Lautz (Vranken Pommery), Patrick von Vacano (Original Beans), Eduard Jaisler (JRE) und Detlev Ueter (Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz) hochkarätig besetzt war.

JRE

Quelle: JRE

Nach dem ganztägigen Wettbewerb wurden am Abend die Sieger im feierlichen Rahmen bekanntgegeben. Neben der fachlichen Anerkennung erhielten die drei Erstplatzierten unter anderem beeindruckende Pokale von JRE-Partner Schott Zwiesel, Gutscheine für den Besuch in einem Betrieb der Jeunes Restaurateurs, eine Cocotte von Staub, Pommery Magnum-Flaschen Champagner sowie eine Kaffee-Maschine von Lavazza. Als Erstplatzierte durften sich Birgit Stefanie Wieland und Alexander Gasslbauer neben dem Fahrzeug in JRE-Optik von DS Automobiles auch noch über eine Reise nach Frankreich zur Domaine Pommery und zur Villa Demoiselle in Reims freuen. Unterstützt wurde der Patisserie Wettbewerb zudem von Rosenthal, Original Beans, Palux, Confis-Express, Cool Compact, Le Nouveau Chef und dem Hotel im Wasserturm.

 

Weiter Impressionen finden Sie hier.

Pressekontakt JRE:
Christian Bügel
PRESSESPRECHER
T. +49 (0) 221 2227740
E. presse@jre.de

Jana-Marie Brücher
PRESSE
T. +49 (0) 221 2227740
E. presse@jre.de

Pressemitteilung und Bilder von JRE.de

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Home