vor 3 Wochen
2326 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Ausbildung für Genussexperten in Bad Gleichenberg
2 0

Ausbildung für Genussexperten in Bad Gleichenberg

29. November 2018 von Ausbildung und Weiterbildung

© Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Tourismus und Genussakademie – wo die Genussexperten der Region ausgebildet werden!

 

Die neue Schulausbildung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Ab dem Schuljahr 2019/20 gibt es an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg eine neue 3jährige Schulform – die Tourismus- und Genussakademie. Sie ist eine Weiterentwicklung der Hotelfachschule und bietet den Schülern eine praxisorientierte Ausbildung nach der 8. Schulstufe, die sich in ihren Schwerpunkten ganz und gar der Regionalität, dem Genuss und Geschmack und einer innovativen, steirischen Gastlichkeit verschreibt.
In Zusammenarbeit mit starken regionalen Partnern aus Hotellerie, Gastronomie, Genussmanufakturen und touristischen Leitbetrieben wird ein interdisziplinärer Unterricht gestaltet, maßgeschneiderte Sommerpraktikas mit Jobrotation entwickelt und Praktikumswochen mit unterschiedlichen Schwerpunkten organisiert.

„Keine andere Region in Österreich steht so stark für Genuss & Geschmack wie das Thermen- und Vulkanland. Manufakturen wie Vulcano, Zotter oder Gölles, unsere bekannten Winzer, die wunderbaren Thermen, innovative Hoteliers und Gastronomen haben unserer Region in den letzten Jahrzehnten eine einzigartige Identität gegeben. Wir als steirische Tourismusschule werden in der Tourismus- und Genussakademie die regionalen Gestalter von morgen ausbilden. Die Schüler haben die Möglichkeit, das unglaubliche Potential, das uns umgibt, selbst zu entdecken und in Workshops, Betriebsbesichtigungen sowie auch im Praktikum die Partnerbetriebe kennen zu lernen.“, so Schulleiter Peter Kospach.

Genussprodukte entwickeln und maßgeschneiderte Praktikumsprogramme
Die Schüler lernen wie Genussprodukte entwickelt, produziert und vermarktet werden, regional und nachhaltig – was das für die Region bedeutet und wie sie sich mit einer Idee etablieren können.
Im zweiten Ausbildungsschwerpunkt werden die regionalen Gastgeber der Zukunft ausgebildet. In Zusammenarbeit mit den Partnerbetrieben werden anschaulich betriebliche Strukturen aufgezeigt.

Darüber hinaus werden auch maßgeschneiderte Praktikumsprogramme mit regionalen Betrieben erarbeitet, die den Schülern ermöglichen, innerhalb ihres Pflichtpraktikums die verschiedenen Abteilungen zu durchlaufen.

„Als junger Mensch will man die Welt entdecken – die große weite aber genauso die Welt um einem herum. Wir werden mit unserer Ausbildung diese natürliche Neugierde stillen und den Schülern die unzähligen Möglichkeiten aufzeigen, die es in der Region gibt. Je attraktiver die Praktikumsprogramme sind, desto mehr Begeisterung werden sie bei den Schülern erwecken.“, sagt Lehrer Mag. Dietmar Gamperl.

Ganz viel Praxis und viele Chancen, Dinge selbst auszuprobieren
Der Hauptfokus in unserer Tourismus- und Genussakademie liegt darauf, die Schüler/innen für die vielseitigen Chancen und Möglichkeiten in unserer Region und für das Thema Genuss & Geschmack zu begeistern – mit ganz viel Praxis, mit der Chance die Dinge selbst auszuprobieren und einem starken Augenmerk auf Zukunftsthemen, Regionalität und Nachhaltigkeit.
Unterstützt wird die Tourismus- und Genussakademie dabei vom Thermen- und Vulkanlandtourismus, regionalen Thermen und touristischen Leitbetrieben, zahlreiche Genussmanufakturen sowie bekannte Gastronomen und Hoteliers.

An den Infonachmittagen, die von Jänner bis Juni 2019 jeweils einmal im Monat stattfinden, kann man sich an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg selbst ein Bild von der Tourismus- und Genussakademie machen, die dann im Herbst 2019 erstmals starten wird.

Weitere Kommentare zu der neuen Tourismus- und Genussakademie:

Philip Borckenstein-Quirini, Geschäftsführer Therme Loipersdorf
„Wir als einer der großen touristischen Arbeitgeber in der Region sehen die Tourismus- und Genussakademie als riesen Chance an. Top ausgebildete MitarbeiterInnen direkt aus der Region, mit denen wir von Anfang an in Rahmen von Workshops oder bei Praktikumsprogrammen zusammenarbeiten, bringen das Potential mit, die zukünftigen GestalterInnen in unseren Betrieben zu werden.“

Ing. Mario Gruber, Geschäftsführer Thermen- und Vulkanland
„Das Thermen- und Vulkanland ist eine der größten Tourismusregionen der Steiermark. Als Tourismusorganisation ist die zukünftige Ausrichtung und Gestaltung der Region natürlich eines unserer Hauptanliegen. Eine hochwertige, regionale Ausbildung zukünftiger Mitarbeiter und Gestalter spielt dabei eine besonders große Rolle. Die Tourismus- und Genussakademie setzt genau dort an. Wo auch immer wir als Tourismusorganisation mithelfen können, das Training der Schülerinnen und Schüler von Anfang an zu begleiten und mitzugestalten, werden wir das sehr gerne tun. Denn damit investieren wir in die touristische Zukunft der Region.“

Horst Schafler, Geschäftsführer Genusshandwerk
„Die Möglichkeit dem gastronomischen Nachwuchs die positiven Seiten der Gastronomie und Hotellerie zu zeigen. Dies ist für uns als Genusshandwerk der entscheidende Punkt warum wir noch intensiver mit der Genussakademie zusammenarbeiten möchten.“

Schulleiter Mag. Peter Kospach
„Die Tourismus- und Genussakademie soll eine WIN-WIN-WIN Situation für alle sein, für uns als Schule, mit einem neuen Angebot, für die Betriebe als Chance schon von Beginn an neue, aufstrebende Talente zu entdecken und sie emotional an den Betrieb zu binden und natürlich allen voran für die Schülerinnen und Schüler, die bei diesem Rundum-Angebot aus dem Vollen schöpfen können!“

 

 

Kontakt
Tourismusschulen Bad Gleichenberg
Kaiser-Franz-Josef-Straße 18
8344 Bad Gleichenberg
Tel.: +43 3159 2209
Fax: +43 3159 2209-22
schule@tourismusschule.com

 

Pressemitteilung und Beitragsbild von Tourismusschulen Bad Gleichenberg

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.