vor 6 Tagen
65 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Hotelkette SELINA eröffnet erstes Hotel in Österreich
1 0

Hotelkette SELINA eröffnet erstes Hotel in Österreich

14. August 2019 von Neues aus der Hotellerie
bad-gastein-hotellkette-SELINA-gif

Erster Standort in den Alpen

Selina eröffnet noch dieses Jahr ein Hotel im österreichischen Bad Gastein

Hamburg (ots) – Die internationale Hotelkette Selina lässt die Strände Lateinamerikas hinter sich und steigt in die Berge. Im Herbst 2019 wird das erste Hotel in Österreich eröffnen. Standort ist das malerische Bad Gastein, auch “Berlin der Alpen” genannt. Damit betritt Selina erstmals alpines Terrain. Die Location ist eine Belle Époque-Villa aus den 1820er-Jahren. Da Selina jedes neue Objekt wie ein Boutique-Hotel mit lokalen Architekten, Designern, Handwerkern und Künstlern gestaltet, darf Bad Gastein auf einen revolutionären Cross-Over gespannt sein. Die Transformation wird in nur 90 bis 120 Tagen vonstatten gehen. Selina hat über 50 Standorte, bis 2022 sind 100 geplant. Europa ist allerdings noch Neuland. Bisher war man nur in Portugal und Griechenland präsent. Mit zwei neuen Locations in Berlin und der in Bad Gastein wird es jetzt Schlag auf Schlag gehen mit weiteren Hotels in ganz Europa.

Der Selina-Ansatz zielt auf die Generation der Digital Natives und Millennials. “Klassische Hotelkonzepte sprechen junge, moderne Reisende nicht mehr an”, so Magnus Busch, Business & Development Manager bei Selina. “Wir haben ein alternatives Konzept für diese Zielgruppe entwickelt, das sich von den gängigen Angeboten unterscheidet. Wir finden es total spannend, dieses Konzept jetzt auch in Bad Gastein umzusetzen.”

Selina greift den Kern dessen auf, was Bad Gastein ausmacht: ein hochalpines Juwel. Die steilen Hänge der Hohen Tauern, die heilenden Thermen und die wiedererwachte Grandezza der Belle Époque machen den Ort zu einem Royal Retreat, einem königlichen Rückzugsort. In den letzten Jahren hat sich Bad Gastein zu einem neuen Anziehungspunkt für junge Städter, Kreative und Sportler entwickelt. Der Ort bietet neben dem klassischen Wintersport-Angebot noch viel mehr. Bad Gastein gilt als kreativer Schmelztiegel für Kunstschaffende aus aller Welt.

 

 

Rückfragen & Kontakt:
IC AG
Rebecca Epmann
+49 40 899 666-29
rebecca.epmann@ic-gruppe.com

 

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | EUN0008

 

 

Pressemitteilung und Beitragsbild übernommen von TOURISMUSPRESSE.AT

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.