vor 9 Monaten
371 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Vorstandswechsel bei der DEHAG Hotel Service AG
0 0

Vorstandswechsel bei der DEHAG Hotel Service AG

31. Januar 2017 von Neues aus der Hotellerie
DEHAG/Best Western

Die DEHAG Hotel Service AG wird von 2018 an von einem 3er-Vorstand geführt (v.l.):
Jochen Oehler, Marcus Smola und Alexander Kühnlein.

Vorstandswechsel bei der DEHAG Hotel Service AG in 2018

Der Aufsichtsrat der DEHAG Hotel Service AG hat die Nachfolge von Vorstand Markus Keller bestimmt, der im kommenden Jahr nach über 25 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Muttergesellschaft und Holding der Best Western Hotels Central Europe GmbH und progros Einkaufsgesellschaft mbH abgelöst wird. Von Januar 2018 an wird es einen dreiköpfigen Vorstand der DEHAG Hotel Service AG mit bekannten Gesichtern geben: Neben ihren Aufgaben als Geschäftsführer werden Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH, und Jochen Oehler, Geschäftsführer der progros Einkaufsgesellschaft mbH, gleichzeitig Vorstandsmitglieder der Holding. Dritter DEHAG-Vorstand wird Alexander Kühnlein, derzeit Prokurist der DEHAG und Direktor Finanzen und Verwaltung in der DEHAG Gruppe. Marcus Smola wird Vorstandssprecher, Jochen Oehler wird Vorstand für Strategie und Alexander Kühnlein wird im Vorstand verantwortlich für Finanzen, Recht und Verwaltung sein.

 

Eschborn, 31. Januar 2017. Der Aufsichtsrat der DEHAG Hotel Service AG hat die neue Zusammensetzung des Vorstands der Holding von Januar 2018 an bekannt gegeben. Vom kommenden Jahr an wird es einen dreiköpfigen Vorstand geben: Als neuer Vorstandssprecher fungiert von Januar 2018 an Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Jochen Oehler, Geschäftsführer der progros Einkaufsgesellschaft mbH, und Alexander Kühnlein, Direktor Finanzen und Verwaltung der DEHAG Hotel Service AG, bestellt. Alle drei Vorstandsmitglieder werden ihre bisherigen und bestehenden Aufgaben in der DEHAG-Gruppe weiterführen. Das dreiköpfige Vorstandsgremium löst Markus Keller am 1. Januar 2018 als Alleinvorstand ab. Der 65-jährige Keller steht seit über 25 Jahren im Dienste der DEHAG Hotel Service AG und ist seit Januar 1996 Vorstand der DEHAG Hotel Service AG. Unter dem Holding-Dach der DEHAG Hotel Service AG sind die Tochtergesellschaften Best Western Hotels Central Europe GmbH, progros Einkaufsgesellschaft mbH, unitels consulting GmbH und B. W. Hotel GmbH vereint, die ein umfassendes Dienstleistungsangebot für Hotels anbieten, die nicht zwingend der Marke Best Western angeschlossen sein müssen. „Auch wenn Markus Keller erst Ende des Jahres seinen Vorstandsposten an das neue Dreier-Gremium übergibt, wollen wir ihm schon heute für sein außerordentliches Engagement und die erfolgreiche und strategische Führung der gesamten Gruppe danken. Markus Keller hat die Entwicklung unseres gesamten Unternehmens wie kein zweiter geprägt und vorangetrieben. Bis Jahresende wird Markus Keller Vorstand der DEHAG bleiben und die drei neuen Vorstände einarbeiten“, erklärt Christoph Unckell, Aufsichtsratsvorsitzender der DEHAG Hotel Service AG. „Wir haben uns im Aufsichtsrat bewusst frühzeitig für eine Nachfolgelösung entschieden, die auf Kontinuität und Know-how setzt. In dem neuen Dreier-Vorstand sind die Aufgaben klar verteilt und wir setzen mit Marcus Smola und Jochen Oehler auf die langjährige Erfahrung der beiden Geschäftsführer der DEHAG-Töchter Best Western und progros sowie auf die Finanzexpertise, die Alexander Kühnlein in unserem Unternehmen unter Beweis gestellt hat. Alle drei bleiben gleichzeitig in vollem Umfang in ihren bisherigen Positionen, werden ihren bisherigen Aufgaben weiter nachgehen und parallel das Zusatzamt als Vorstände unserer Holding ausfüllen. Marcus Smola, Jochen Oehler und Alexander Kühnlein genießen höchstes Vertrauen der Aktionäre und Mitarbeiter“, erläutert Unckell die Aufsichtsratsentscheidung.

Markus Keller verabschiedet sich nach über 25 Jahren

25 Jahre ist es her, dass Markus Keller 1991 Geschäftsführer von Best Western Hotels Deutschland GmbH wurde und die Entwicklung der Marke in Deutschland, Polen und Luxemburg verantwortete. Unter seiner Leitung als Geschäftsführer expandierte Best Western zu einer der bedeutendsten Hotelgruppen in Deutschland. Im Januar 1996 wurde der gebürtige Schweizer neben seiner Geschäftsführertätigkeit zum Vorstand der DEHAG Hotel Service AG berufen und damit verantwortlich für alle DEHAG-Tochterunternehmen, der heutigen Best Western Hotels Central Europe GmbH, der progros Einkaufsgesellschaft mbH, der unitels consulting GmbH sowie der B. W. Hotel GmbH. Neben seiner Position als Vorstand lenkt Markus Keller außerdem als Geschäftsführer direkt die Geschicke des Beratungsunternehmens unitels consulting GmbH sowie der B. W. Hotel Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG. Schon vor seiner Zeit als Geschäftsführer der deutschen Best Western Organisation war der Hotel- und Touristikfachmann für Best Western tätig: Bereits 1982 gab es den ersten Kontakt zu Best Western, zuerst als Marketing Direktor für die Schweiz und von 1985 bis 1986 auch als Marketing Direktor für Deutschland. Keller war in seiner Position als DEHAG-Vorstand immer eng mit Best Western verbunden, konzentrierte sich jedoch vorrangig auf die strategische Entwicklung der Gesamtgruppe mit ihren Tochterunternehmen Best Western, progros, unitels und der Betriebsgesellschaft.

Drei neue DEHAG-Vorstände lösen Markus Keller 2018 ab

Marcus Smola, Geschäftsführer von Best Western Hotels Central Europe GmbH, der von Januar 2018 an zusätzlich Vorstandssprecher der DEHAG Hotel Service AG wird, soll als Vorstand neben seiner Funktion als Vorstandssprecher den gesamten Bereich Kommunikation, Verbands- und Lobbyarbeit sowie die disziplinarische Führung der unitels Consulting verantworten. Smola bleibt parallel als Geschäftsführer in der Best Western Hotels Central Europe GmbH für insgesamt rund 230 individuelle Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn verantwortlich. Als der heute 50-Jährige 1999 zur damaligen Best Western Hotels Deutschland GmbH kam, war er zuerst Leiter der Abteilungen Hotelservice und Trainingsinstitut und seit 2001 Stellvertretender Geschäftsführer der Best Western Hotels Deutschland GmbH. Im April 2008 wurde Smola dann zum Geschäftsführer der Best Western Hotels Deutschland GmbH ernannt und prägte seitdem das Gesicht der Hotelgruppe in Deutschland. Der Hotelprofi zeichnete in dieser Position unter anderem für die Expansion der Hotelgruppe in Deutschland verantwortlich. In seiner Zeit ist die Hotelkette in Deutschland auf 200 Hotels mit einem jährlichen Gesamtumsatz von über 680 Mio. Euro gewachsen. Bevor Smola zu Best Western kam, war der Hotelfachmann viele Jahre für die Steigenberger Hotels AG, Frankfurt, in verschiedenen Managementpositionen tätig.

Jochen Oehler ist seit 1999 Geschäftsführer der progros Einkaufsgesellschaft mbH. Die progros betreut mehr als 750 Privat- und Markenhotels sowie nationale und internationale Hotelketten in sieben Ländern Europas bei der Einkaufs- und Prozessoptimierung und managt ein strategisches Einkaufsvolumen von über 185 Millionen Euro. Von Januar 2018 an wird Oehler parallel zu seiner Position als progros-Geschäftsführer Vorstand der DEHAG Hotel Service AG. In sein Resort als Vorstand fällt der Verantwortungsbereich Strategie mit den Themenfeldern Human Resources, IT sowie die Beschaffung und gruppenübergreifende Entwicklung von neuen Dienstleistungen für die Hotellerie. Oehler absolvierte seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei der Kaufhausgruppe E. Breuninger in Stuttgart. Danach war der gebürtige Kölner drei Jahre als Filialleiter und -betreuer verschiedener Jeans- und Sportswearfilialen einer süddeutschen Unternehmensgruppe mit den Schwerpunkten Verkauf und Einkauf tätig. 1991 diplomierte der 52-Jährige an der Hochschule für Wirtschaft und Gestaltung in Pforzheim zum Betriebswirt. Dem Studium schloss sich ein einjähriges Redaktionsvolontariat an. Zwischen 1992 und 1999 verantwortete er die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Best Western Hotels Deutschland GmbH, leitete deren zentrales Trainingsinstitut und war für die Akquisition neuer Hotels in Polen zuständig. Seit 1999 ist Jochen Oehler Geschäftsführer der progros und war zwischen 2008 und Ende 2016 zudem Geschäftsführer der allinvos GmbH (digitales Kreditorenmanagement), an der die progros zu 50 Prozent beteiligt ist.

Alexander Kühnlein ist seit Februar 2012 Direktor Finanz- und Rechnungswesen in der DEHAG Hotel Service AG und seit Ende 2012 Prokurist. Er wird von Januar 2018 an neben diesen Positionen außerdem Vorstand der DEHAG Gruppe. In seinen Verantwortungsbereich im Vorstand fallen die Aufgaben Finanzen, Recht und Verwaltung. Kühnlein ist nationaler und internationaler Bilanzbuchhalter und war vor seinem Wechsel in die DEHAG seit 2005 bei Hudson Advisors Germany GmbH tätig. Der heute 42-Jährige hat die Ausbildung zum Hotelkaufmann im früheren Best Western Arvena Park Hotel in Nürnberg absolviert. Im September 1998 ging der gebürtige Fürther für ein Jahr nach London, wo er seine Karriere bei Starwood, im Sheraton Park Lane Hotel, begonnen hatte. Zurück in Deutschland, im Juli 1999, begann Kühnlein im Sheraton Frankfurt Hotel & Towers, Conference Center, zunächst in verschiedenen Positionen der Buchhaltung und später als Assistant Controller des drittgrößten Hotels in Deutschland. Im Jahr 2005 wechselte er zu Hudson Advisors Germany GmbH, hier war er zunächst als Accounting Manager, Controller US Accounting & Reporting und zuletzt als Associate Director Finance Administration tätig.

Über DEHAG Hotel Service AG

Unter dem Dach der DEHAG Hotel Service AG mit Unternehmenssitz in Eschborn sind die Tochtergesellschaften Best Western Hotels Central Europe GmbH, progros Einkaufsgesellschaft mbH, unitels consulting GmbH und B.W. Hotel GmbH vereint, die ein umfassendes Dienstleistungsangebot für Hotels anbieten. Ziel der gesamten Unternehmensgruppe ist es, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu erhöhen und langfristig zu sichern. Alle Aktionäre der DEHAG Hotel Service AG sind ausschließlich die Inhaber oder Betreiber der Best Western Hotels in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz. Somit ist die gesamte DEHAG Unternehmensgruppe im Eigentum von Best Western Hoteliers. Das Kontrollorgan der DEHAG Gruppe ist der Aufsichtsrat, der aus sechs auf den Aktionärsversammlungen gewählten Vertretern der Best Western Hotels besteht. Die DEHAG Hotel Service AG ist eine Finanzholding und wird in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft geführt. Sie hält neben der Beteiligung an Best Western Hotels Central Europe GmbH auch 100 Prozent der Geschäftsanteile der progros Einkaufsgesellschaft mbH, der unitels consulting GmbH und der B.W. Hotel GmbH, die die Komplementärin der B.W. Hotel Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG ist.

Weitere Informationen und Pressekontakt:
DEHAG Hotel Service AG
Anke Cimbal, Direktorin Unternehmenskommunikation
Frankfurter Straße 10-14
65760 Eschborn
Tel. +49 (61 96) 47 24 -301, Fax +49 (61 96) 47 24 129
E-Mail: presse@dehag.ag
Internet: www.dehag.ag www.bestwestern.de www.progros.de

Pressemitteilung und Beitragsbild von DEHAG Hotel Service AG / Best Western Hotels Central Europe GmbH

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.