vor 6 Monaten
257 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Genussvolles Reisen liegt im Trend
1 0

Genussvolles Reisen liegt im Trend

25. Januar 2019 von News aus der Gastronomie

Trüffelmesse, Käserei, Weinverkostungen: Genussvolles Reisen ist angesagt

 

Bei Ruefa erfreuen sich Reisen, bei denen der Genuss im Mittelpunkt steht, wachsender Beliebtheit. Diesjähriges Highlight im umfassenden Programm für kulturinteressierte Feinschmecker ist eine 5-tägige Tour ins Piemont mit Besuch der Trüffelmesse in Alba.

Der Duft von Trüffeln liegt in der Luft. Wenn es Herbst im Piemont ist, pilgern Gourmets aus aller Welt in das kleine italienische Städtchen Alba zur berühmten Messe rund um die begehrte Knolle. Trüffel zählen zu den exquisitesten und teuersten Lebensmitteln weltweit, insbesondere der weiße Trüffel, der je nach Bestand sogar den Preis eines Diamanten übersteigen kann. Mehr als 100.000 Besucher zählt die „Fiera Internazionale del Tartufo Bianco D´Alba“ – das Interesse wächst auch in Österreich. „Von Jahr zu Jahr verzeichnen wir einen Anstieg an Anfragen zu Genussreisen und passen unser Angebot entsprechend laufend an“, so Lucas Stecher, Experte für Kultur- und Studienreisen bei Ruefa.

 

Piemont lockt mit dem „weißen Diamanten“ und exklusiven Weinen
Ihren Anfang fand die Trüffelmesse in Alba bereits 1929. Seitdem ist sie ein wesentlicher Tourismusfaktor für die Region geworden. Aber auch abseits des Trüffelschauplatzes hat das Piemont viel Schmackhaftes zu bieten. Schließlich ist die Gegend ebenfalls für seine Weine und seinen Ziegenmilchkäse bekannt. Weinliebhaber können sich vom Geschmack der edlen Tropfen bei einem Aufenthalt in einem familiengeführten Weingut selbst überzeugen. Auch der Besuch einer Spumante-Kellerei sowie einer Käserei inklusive Verkostung stehen auf der kulinarischen Piemont-Reiseroute. Kulturelle Rahmenprogramme in geschichtsträchtigen Städten wie Turin oder Pavia ergänzen die Genussreise.

 

Genussreisen im Trend – Italien und Frankreich hoch im Kurs
Das Interesse an hochwertigen Reisen für Feinschmecker steigt von Jahr zu Jahr. „Trends wie die Slow-Food-Bewegung und der Wunsch nach genussvoller und regionaler Küche tragen maßgeblich dazu bei, dass reisende Gourmets während ihres Urlaubs die Herkunftsregionen kulinarischer Spezialitäten näher kennenlernen möchten“, erklärt Stecher. In Zeiten von Hektik und Zeitmangel ist in Italien die Slow Food-Bewegung entstanden, die traditionelle Lebensmittel und Speisen vor dem Vergessen bewahrt.

 

Dabei ist nicht nur Italien ein ideales Reiseziel für kulturinteressierte Feinschmecker. Auch Frankreich bietet die perfekten Voraussetzungen für eine Genussreise. Im Rahmen der Studienreise durch das Burgund geht es auf Entdeckungstour entlang der bezaubernden Weinstraße „Route des Grand Cru“ bis in die Hauptstadt Dijon, die Namensgeberin für den bekannten französischen Senf ist. Auf einer lukullischen Rundreise durch das Bordeaux warten berühmte Weingüter und die vielleicht besten Austern der Welt auf kulinarische Entdecker.

„Der Besuch von Produktionsstätten regionaler Spezialitäten sowie das Kennenlernen der Menschen, die hinter den Produkten stehen, kommen hervorragend bei unseren Reisegästen an”, erklärt Lucas Stecher. „Was unsere Gourmettouren darüber hinaus besonders macht, ist die Verknüpfung des kulinarischen Erlebnisses mit den kulturellen und historischen Highlights der jeweiligen Regionen“, so Stecher über das Konzept der Genussreisen bei Ruefa.

 

 

Medienkontakt
Österreichisches Verkehrsbüro AG
Lassallestraße 3, 1020 Wien
T: +43 1 588 00 – 0
F: +43 1 588 00 – 130

Pressesprecherin
Andrea Hansal
Verkehrsbüro Group
T: +43 1 588 00 – 172
E-Mail: andrea.hansal@verkehrsbuero.com

 

 

Bildquelle: Ruefa/ © Shutterstock

Pressemitteilung und Beitragsbild von Verkehrsbüro Group

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.