vor 4 Monaten
167 Ansichten
Kommentare deaktiviert für Die Gewinner des JRE Patisserie Wettbewerbs
1 0

Die Gewinner des JRE Patisserie Wettbewerbs

29. März 2018 von Gastronomie Veranstaltungen
JRE Patisserie Wettbewerb 2018

(Quelle: JRE.de)

16 Punkte fehlten bis zur Höchstwertung

 

27.03.2018. Mit ihrer Kreation „Purple Rain & Champagne“ holten Maximilian Schocke und Felix Breil den Sieg beim diesjährigen Patisserie Wettbewerb der Jeunes Restaurateurs (JRE) ins „Bayrische Haus“ nach Potsdam.

JRE Patisserie Wettbewerb 2018

(Quelle: JRE.de)

Ihr Dessert aus Schokoladen Gateau, Himbeer Shiso Sud und Champagner-Granité wurde von der Jury mit der höchsten Wertung ausgezeichnet – das Team erhielt 309 von 325 möglichen Punkten.

Den zweiten Platz belegte Natalie Frössler gemeinsam mit Mika Franke vom Hotel Restaurant Reuter in Rheda-Wiedenbrück, über den dritten Platz freuten sich Stefan Püngeler und Ruben Dittrich vom Schloss Eberstein in Gernsbach.

Beeindruckt von den Leistungen zeigte sich der ehemalige Weltkonditor und Vorsitzende der Jury, Bernd Siefert: „Die diesjährigen Kreationen zeichneten sich durch eine besonders hohe Raffinesse und Kreativität aus. Sowohl optisch als auch handwerklich und geschmacklich waren alle Desserts herausragend. Die hohe Punktzahl macht deutlich, welche Leistung die Sieger abgeliefert haben.“

 

JRE Patisserie Wettbewerb 2018

(Quelle: JRE.de)

Insgesamt nahmen 12 Teams aus JRE-Betrieben, davon eines aus den Niederlanden, an dem Wettbewerb im Kölner Schokoladenmuseum teil.

Ihre Aufgabe: Innerhalb von 120 Minuten sollte eine moderne Süßspeise entstehen, in deren Rezeptur sowohl der Champagner Pommery Springtime Rosé als auch Original Beans Schokolade eingebunden werden musste oder mit diesen Bestandteilen harmonieren sollte. Jedes Dessert sollte zudem eine warme und eine kalte Komponente enthalten.

Eine weitere Bedingung: In jedem Zweier-Team musste eine Auszubildende oder ein Auszubildender als Assistent mitarbeiten.

Bewertet wurden die auf Reichenbach Tellern servierten Desserts von einer Fachjury, die mit Bernd Siefert, Ewald Knauf (Leiter der Konditoren-Meisterschule in Köln), Thomas Ruhl (Port Culinaire), Wolfgang Lautz (Vranken Pommery), Patrick von Vacano (Original Beans), Birgit Stefanie Wieland (Gewinnerin des Vorjahres, Restaurant Storstad) und Detlev Ueter (Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz) hochkarätig besetzt war.

Als Gäste durften Schüler der Berufskollegs Köln-Ehrenfeld und Kall sowie aus der Konditoren-Meisterschule der Handwerkskammer Köln den Wettbewerb hautnah miterleben. Am Abend überreichte JRE-Präsident Alexander Dressel Urkunden und Preise an die Sieger.

Neben den Pokalen von JRE-Partner Zwiesel Kristallglas gab es Gutscheine für den Besuch in einem Betrieb der Jeunes Restaurateurs, eine Cocotte von Staub, eine Kaffeemaschine von Lavazza, Seminargutscheine von Confis Express, ein Geschirrset von Reichenbach sowie Magnum-Flaschen Champagner von Pommery. Vor der Tür des Museums wartete auf Maximilian Schocke und Felix Breil ein weiterer Hauptgewinn: DS Automobiles stellte den Siegern einen schön dekorierten DS3 für ein Jahr zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

 

 

Pressekontakt:
Jana-Marie Brücher
+49 (0) 221 2227740
presse@jre.de

Pressemitteilung und Beitragsbild von JRE.de

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.